Meine zuckerfreien Cookies

Meine Webseite verwendet nur essentielle Cookies sowie die für den CopeCart-Shop.

Hier können die Cookie-Verwendungen differenziert erlaubt werden.

Bestätigung Gültig für Verwendung für
1 oder 30 Tage Nur notwendige Cookies zulassen
--- nicht vorh. Präferenz-Cookies zulassen
--- nicht vorh. Statistik-Cookies zulassen
--- nicht vorh. Marketing-Cookies zulassen
30 Tage Shopping-CopeCart-Cookies zulassen

Alle weiteren wichtigen Informationen sind im Menüpunkt "Datenschutz" aufgeführt. Die getroffene Entscheidung kann später unter "Cookie-Informationen" geändert werden.


Indisch-srilankische Genussreise

Schwierigkeitsgrad

Weitere Merkmale
September
11
Sonntag
Dauer 17:00 bis ca. 20:00
55,- €

Ein Ticket pro Küche, begrenzte Ticketanzahl

(Verfügbarkeit wird im nächsten Schritt angezeigt.)

Kurs in den Warenkorb
Sofortkauf

Deine Kursleitungen

Anne-Kathrin Schote
Marina Schröder

Kati
Marina

Workshop- / Kurs-Beschreibung

Schwierigkeitsgrad: einfach, für Anfänger:innen geeignet

Erlebe indisch-srilankisches Kochen und Backen mit Marina & Kati

Sonnenaufgänge, die heilige Kuh, großer Reichtum, starke Armut, ... der rote Punkt auf der Stirn, Buddha... All diese Dinge verbinden wir mit Indien und Sri Lanka. Doch vor allem rieche ich bei dem Gedanken daran sofort die vielen intensiven Gewürze, die wir von dem tollen, aber einfachen Essen zumeist aus dem Resturant kennen.
Mit Gewürzen wie Curry, Kurkuma, Zimt, getrocknetem, schwarzen Tee, Chili, Kreuzkümmel und noch einigen anderen verfeinern die Menschen traditionell in Sri Lanka und Indien ihr Essen.

Wie klasse wäre es, das leckere Essen aus dem Restaurant oder dem Besuch in der Region zuhause selbst kochen zu können!?

Wir starten mit einem leckeren, selbstgemachten Mango-Lassi auf unserer Genussreise durch Indien und Sri Lanka. Das typische Naan-Brot darf auf unserer Reise ebenfalls auf gar keinen Fall fehlen. Weiter geht es mit dem Dhal Curry, das sich erstmal unspektakulär anhört, denn es beinhaltet nur Rote Linsen, Wasser, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Limettensaft. Aber durch die Gewürze und die Zubereitungsart wird daraus ein absoluter Genuss für den Gaumen. Natürlich darf auch hier die Nachspeiße nicht fehlen.

Watalappam...

Was bitte? Kann man das essen? Jaaa, das ist ein Gewürz-Flan, also ein Nachtisch, aus Kokosmilch (ursprünglich) oder auch Mandel- oder Kuhmilch, das mit vielen Gewürzen eingekocht wird.

Unsere Rezepte bestehen nur aus traditionellen Zutaten und sind damit sogar vegan, außer beim Mango-Lassi aber da können wir auch wunderbar veganen Jogurt verwenden.

Marina und ich freuen uns wie zwei kleine Kinder auf Dich und einen wundervollen Tag.

Weitere Infos

Ablauf / Software

Das genaue Rezept bekommst Du vorab per E-Mail zugeschickt. Wir treffen uns dann via Zoom zum gemeinsamen Backen, Verzieren und Kreieren.
Um teilnehmen zu können, benötigst Du die Software / App Zoom und einen kostenfreien Account dort. Zoom ist ein virtueller Raum, in den jeder eintreten kann, der Laptop / Tablet / Handy und natürlich eine Internetverbindung hat. Sowie den zugehörigen Link mit Passwort.
Mit dem Link und dem Passwort kann ich dienen. Um alles andere darfst Du Dich kümmern.

Falls Du zu dem Ablauf noch etwas wissen möchtest, habe ich hier alles für Dich zusammengefasst: So funktioniert's

Folgende Utensilien brauchst Du für diesen Kurs

  • 1 Tasse (Volumen mit 200ml – max. 250ml)
  • Große Pfanne oder großer Kochtopf für das Curry
  • Pfanne für das Naan
  • Herd
  • Teelöffel, Esslöffel
  • Messer und Brett
  • Reibe
  • Große Schüssel
  • Nudelholz
  • Folie zum Abdecken
  • Küchenwaage
  • Mixer oder Pürierstab
  • Mehrere Schüsseln
  • Kleiner Topf für den Herd
  • Schneebesen
  • 6 Souflee-Formen Ø 7cm oder andere Formen
  • Messbecher

Alle weiteren Details, mögliche Bezugsquellen, usw. bekommst Du im Rezept zum Kurs.